Diana Denkmal Denkmäler in Bollendorf - Gemeinde Eifel Ortsdänkmäler

DIANA DENKMAL

DAS DENKMAL

Mitten im Wald am Fuß der Niederburg, unweit von Schloss Weilerbach, findet sich das Diana-Denkmal aus dem 2. Jahrhundert nach Christus. Es handelt sich hierbei um einen großen, bearbei-teten Sandsteinblock, der folgende Inschrift trägt: Deae Dianae Q(uintus) Postumius Potens V(otum) S(olvit) – „Der Göttin Diana hat Quintus Postumius Potens (den Stein gewidmet und) das Gelübde erfüllt.“

 

Diana ist die römische Göttin der Jagd und galt als Hüterin des Waldes. Welches Gelübde der Weihende allerdings abgelegt hat, ist unbekannt. Vom Relief des Denkmals sind frag-mentarisch Beine und Gewandreste einer weiblichen Person sowie Reste eines Hundes erhalten. Der Legende nach wurde das Diana Denkmal vom Hl. Willibrord, dem Gründer der Abtei Echter-nach, im Zuge der Christianisierung teilweise zerstört.