druidenstein-bollendorf Denkmäler und Sehenswürdigkeiten | Wandertouren in der Eifel

DRUIDENSTEIN BOLLENDORF

Der Druidenstein liegt im Bollendorfer Wald

Menhire (keltisch = langer Stein), wie der Druidenstein, wurden seit der Jungsteinzeit aufgestellt und dienten als Kultstätten für heidnische Rituale. Viele solcher Monolithe, wie auch der Druidenstein, wurden später als Grenzsteine genutzt. Der Druidenstein auf dem Ferschweiler Plateau im Bollendorfer Wald ist ein nahezu quadratischer Sandsteinquader mit einer Höhe von 2,90 m.

 

Der Name „Druidenstein“ ist insofern irreführend, da er auf einen keltischen Ursprung hinweist. Drui-den waren keltische Priester. Der Stein selbst stammt allerdings aus vorkeltischer Zeit. In ihm sind kleine Kreuze eingeritzt worden. Hier ist davon auszugehen, dass man im Zuge der Christianisierung die heidnische Kultstätte umdeuten wollte.