Kiesgraeber Grabgruben Denkmäler und Sehenswürdigkeiten | Wandertouren in der Eifel

KIESGRÄBER

im Wald von Bollendorf

Die Kiesgräber sind verschiedene Arten von Brandgräbern aus gallo-römischer Zeit. Es handelt sich hierbei zum Teil um eckige Vertiefungen, in die die Asche der Verstorbenen zusammen mit kleinen Beigaben und Gefäßen gelegt wurde.

 

Im Gräberfeld finden sich ebenfalls steinerne Kisten für Asche und Beigaben, die mit Grabsteinen verschlossen wurden und so eine Art „Wohnung“ für die Toten bildeten. Woher der Name „Kiesgräber“ stammt ist bis heute unklar. Er könnte auf „Kriegs-gräber“ hindeuten oder sich auf das Wort „Kies“, ein Dialektwort für Käse beziehen. Letztere Deu-tung könnte auf die Beschreibung der Gräber als kleine Käseschachteln hindeuten.